Blog

Der erste Wettkampftag zum Baltic-Cup sollte eigentlich die Werbung für das Amateurboxen fortsetzen. Doch leider konnte er die Erwartungen nicht erfüllen.

Sehr viel weniger Boxer als in den Vorjahren kamen diesmal aus Polen und Deutschland an die Müritz. Hauptgrund war sicherlich der ungünstig gelegene Termin, denn zuvor wurde der dreiwöchige Meisterschaftszyklus absolviert und am kommenden Samstag stehen die Norddeutschen Meisterschaften vor der Tür. Der ESV Waren bedankt sich als ausrichtender Verein deshalb recht herzlich für die Zuverlässigkeit der angereisten Vereine: PSV Wismar, VIP Boxing Demmin, Aufbau Altentreptow, Müritz Box Center, BC Traktor Schwerin, PSV Ribnitz-Damgarten und den Boxern aus Walcz sowie Stettin. Neun Kampfpaarungen kamen zustande. Die hatten es in sich und konnten sich sehen lassen.

Für den ESV Waren stiegen Konstantinos Polatidis, Celine Daniels, Jonas Kegel und Lee James Daniels in das Seilquadrat. Im Sparring kämpften Kosta Polatidis und Celine Daniels. Jonas Kegel konnte den Ring als Sieger verlassen. Die Trainer waren zwar mit dem Ergebnis zufrieden, aber nicht mit der Leistung ihres Schützlings. Hier gibt es noch Einiges für den Sportler zu tun, wenn er bei der Deutschen Meisterschaft ein Wörtchen mitreden möchte. Der letzte Kampf zwischen Lee James Daniels und Max Züchner war dann auch der Höhepunkt des Tages. Ein wirklich schöner Kampf zwischen den Jugendlichen in der Gewichtsklasse bis 91 kg, bei dem keiner dem anderen etwas schenkte. Züchner siegte knapp, aber verdient nach Punkten.

Videos: Jonas Kegel | Lee James Daniels