Blog

Unser Verein hat sich im Vorfeld als Ausrichter der Landesmeisterschaften des Boxverbandes Mecklenburg-Vorpommern 2015 beworben.

Die uns übertragende Aufgabe haben wir hervorragend gemeistert. Ein herzliches Dankeschön an alle Sponsoren und ehrenamtlichen Helfer des ESV Waren e.V., die mit viel Engagement zu einem insgesamt gelungenen Sportwochenende beigetragen haben. 157 Sportler aus 21 Vereinen wurden zu den Landesmeisterschaften gemeldet. Die Auslosung ergab für den Samstag 31 und für den Sonntag 38 Begegnungen. Wie befürchtet fielen durch die zur Zeit grassierende Grippe mehr als die Hälfte der Kämpfe aus. Die ESV-Boxer Fiete Röder, Marc-Anthony Müller, Oskar Timm, Paul Dechow und Paul Schwarz konnten krankheitsbedingt nicht an den Landesmeisterschaften teilnehmen.

Deshalb hatten am Samstag nur drei ESV-Boxer (Stern, Hantel und Polatidis) die Möglichkeit, sich vor heimischen Publikum zu präsentieren. Jèrôme-Pascal Stern boxte gegen Henrik Mewes (Aufbau Altentreptow). Zu groß war der Respekt des ESV-Boxers gegenüber dem Boxer vom Landesleistungszentrum. Mit 3:0 gewann Mewes souverän den Kampf. Im vereinsinternen Duell ging Theodoros Polatidis gegen Jeremy Hantel erwartungsgemäß als TKO-Sieger aus der ersten Runde hervor. Am Sonntag stiegen für den ESV Waren e.V. Jeremy Hantel, Yannick Tandler und Nick Grambow in das Seilquadrat. Hantel blieb unter seinen Möglichkeiten und verlor seinen Kampf durch TKO. Die Ringdebütanten Tandler und Grambow bestritten beherzte Kämpfe, mussten sich am Ende jedoch mit der Bronzemedaille zufrieden geben.

Eine besondere Ehrung erfuhr der Warener Referee Reinhard Albrecht. Für mehr als 7.500 Kampfrichtereinsätze wurde er mit der goldenen Kampfrichternadel des DBV ausgezeichnet.

Videos: Alle Samstagskämpfe | Alle Sonntagskämpfe