Blog

Von den Deutschen Meisterschaften der U17, die vom 13. bis 17. Mai 2014 in Juliusruh (Insel Rügen) stattfanden, brachte Theodoros Polatidis eine Bronzemedaille mit nach Hause.

Unser zweiter ESV-Boxer Jonas Kegel scheiterte im Viertelfinale. 130 Teilnehmer aus 16 Landesverbänden wurden zu den 42. Deutschen Juniorenmeisterschaften im Boxen gemeldet. Unter ihnen die Boxer vom ESV Waren Theodoros Polatidis in der Gewichtsklasse bis 44 kg und Jonas Kegel im Superschwergewicht.

Für Theo begann die Meisterschaft schon eine Woche vor Wettkampfbeginn. Gewicht machen war angesagt. Bei den Landesmeisterschaften des BV MV im April noch bis 46 kg startend, vereinbarten die Trainer mit ihrem Schützling eine Gewichtsreduktion zur Chancenverbesserung. Das war zugegebener Maßen hart, aber mit viel Fleiß und Disziplin konnte der Sportler sein Limit zum offiziellen Wiegen erbringen. Am Mittwoch sollte für Theo sodann die Stunde der Wahrheit schlagen. Im dritten Kampf der Nachmittagsveranstaltung erwartete Abdulkadir Pala von SV Astoria Berlin auf den Warener Boxer. Gut mitboxend ging Theo über die volle Wettkampfdistanz, verlor aber schließlich 3:0 nach Punkten. Im Normalfall wäre das das Aus bei der DM gewesen, aber aufgrund der gemeldeten Teilnehmeranzahl bekam Polatidis noch einmal am Donnerstag die Chance, sein Können zu demonstrieren. Sein Gegner war kein Geringerer als der DBV-Boxer Nico Kneisel (BC Görzig Fuhneland für LV Sachsen). Der Leistungsunterschied zwischen dem Favoriten und dem Außenseiter war zwar sichtbar, aber untergegangen ist der ESV-Boxer nicht. Am Ende stand Kneisel als Punktsieger fest. Damit war für Polatidis die Meisterschaft zu Ende. Als Lohn für seine Mühen erhielt der ESV-Boxer verdient die DM-Bronzemedaille von den Delegierten des DBV überreicht. Für Jonas Kegel war das Viertelfinale Endstation der DM. Gegen Marcinu Burg (FK Mönchengladbach für NRW) konnte der ESV-Boxer die im Vorfeld mit seinem Trainer Wolfgang Nicolovius besprochene Taktik leider nicht umsetzen. Dann kam auch noch Pech dazu, denn Jonas brach sich während des Kampfes den Knöchel vom kleinen Finger. Der Bruch wurde am Freitag unter örtlicher Betäubung gerichtet und eingegipst. Die Saison ist für ihn damit gelaufen. Wir wünschen Jonas auf diesem Wege gute Besserung und gratulieren Theodoros gleichzeitig zum Medaillengewinn. Manner - vielen Dank für Deine Unterstützung.

Videos: Theodoros Polatidis (1. Kampf) | Theodoros Polatidis (2. Kampf) | Jonas Kegel