Blog

Mit drei Titeln beenden die ESV-Boxer zufrieden die Landesmeisterschaften 2014.

In der Altersklasse U15 (51 kg) gewann Wasiliki Polatidis gegen Cynthia Berlin (PSV Wismar) durch TKO in der ersten Runde. In der Altersklasse U17 (ü80 kg) siegte Jonas Kegel über Bendon Islami (PSV Stralsund) mit 2:1. Jèrôme-Pascal Stern (U13) gewann den Titel als WO-Sieger bereits in der vergangenen Woche.

Wasiliki Polatidis hatte keine großen Mühen gegen C. Berlin zu gewinnen. Fokussiert auf den Sieg, ging die ESV-Boxerin aggressiv in den Zweikampf. Diesem Druck war die größere Wismaranerin nicht gewachsen. Schnell stellte der Referee fest, dass die Überlegenheit der Warenerin all zu groß war. Zwangsläufig richtig die Entscheidung, den Kampf durch technisches KO zu beenden. Um Einiges spannender war der Finalkampf zwischen dem Warener Jonas Kegel und seinem Stralsunder Konkurrenten Bendon Islami. Die erste Runde ging noch klar an den ESV-Boxer. In den nächsten zwei Runden etwas an Dominanz verloren, sahen die Zuschauer dann einen über weite Strecken ausgeglichenen Kampf, den Kegel letztendlich mit 2:1-Richterstimmen für sich entscheiden konnte.

Bilanz am Ende der LM: drei Landesmeister (Jonas Kegel, und Wasiliki Polatidis) / zwei Landesbeste (Theodoros Polatidis und Kevin Hannemann) / zwei 2. Plätze (Oskar Timm und Jeremy Hantel) / zwei 3. Plätze (Konstantinos Polatidis und Duke Nmakwe)

Videos: Wasiliki Polatidis | Jonas Kegel