Blog

Vom 26. Juli bis zum 4. August verbrachten die ESV-Boxer zehn Tage ihrer Ferien in Niechorze an der polnischen Ostseeküste. Erstmals 2010 in der Jugendferienanlage „Marta“ zu Gast, war dies dorthin bereits die achte Ferienfahrt in Folge. Abteilungsleiter Wolfgang Nicolovius „Es fehlt uns hier an Nichts. Wir haben die Ostsee direkt vor der Haustür. Mit Frühstück, Mittag und Abendbrot hatten wir eine Vollverpflegung, die immer vom Feinsten war. Das Wetter war uns ebenfalls wohlgesonnen. Bei viel Sonnenschein konnten die Kinder ausgiebig in der Ostsee und im Pool planschen.“

Für eine abwechslungsreiche Freizeit sorgten zudem organisierte Besuche im Nachtbarort Rewal und im Panoramia Fun Parcs in Dygowo, das Besteigen des Niechorzer Leuchtturms, das Quadfahren, ein Hangelvergnügen im Kletterwald und ein Grillabend. Die übrige Freizeit verbrachten die ESV-Boxer auch gerne in der Ferienanlage. Zumeist in Gesellschaft mit polnischen Kindern wurde gespielt, gechillt und gelacht.

Unterstützt wurde das Feriencamp der ESV-Boxer durch den Landkreis, der Stadt und der Sportjugend sowie die Müritz-Sparkasse, die WOGEWA, die Bäckerei Bünger, das Müritz-Catering Riccardo Musolf und Frau Dr. med. Roll. Als Jugendbetreuer fungierten neben Wolfgang Nicolovius seine Ehefrau Monika und Gerda Paeseler aus Rechlin.

Fotoalbum: » Niechorze 2017