Blog

An diesem Samstag veranstaltete der ESV Waren ein Nachwuchsboxturnier für Anfänger und Fortgeschrittene. Neun Vereine aus Hamburg, Niedersachsen und MV folgten der Einladung der ESV-Boxer in die Warener Engelssporthalle. Insgesamt kam es zu 18 Kampfpaarungen. 11 davon wurden in der AK U13 geführt, sieben weitere in der AK U15.

Für den ESV Waren stiegen Emil Timm, Fiete Röder, Niels Kariton, Oskar Timm und Jeremy Hantel in den Ring. Leon Schelenberg (BSK Hannover-Seelze) war Emil Timm überlegen und gewann den Kampf verdient. Fiete Röder hatte ebenfalls einen Gegner aus Hannover vor seinen Fäusten. Über drei Runden bestimmte Fiete den Kampf. Dennoch sahen die Punktrichter am Ende Maxim Schedel als Sieger. Niels Kariton boxte gegen Lennard Rüter (Phoenix SV Stralsund). Ein knappes Ding, das der Stralsunder schließlich für sich entschied. Oskar Timm boxte gegen  Alex Ventel (BC Traktor Schwerin). Oskar zeigte die insgesamt beste Leistung der ESV-Boxer an diesem Tag und belohnte sich mit einem Sieg über seinen Schweriner Kontrahenten. Als letzter ESV-Boxer stieg Jeremy Hantel gegen John Pinther (PSV 90 NB) in das Seilquadrat. Angriffslustig beherrschte Hantel von Anfang an das Kampfgeschehen. Im Eifer des Gefechtes handelte sich Hantel nach 53 Sekunden unnötig eine Verwarnung wegen Tiefschlagens ein. Davon wenig beeindruckt ging er weiter in die Offensive, welcher der Gegner nicht mehr Stand halten konnte. Ringrichter Reinhard Albrecht musste Pinther auszählen, so dass Jeremy Hantel in der ersten Runde durch KO siegte. Trainer Wolfgang Nicolovius war mit dem 2:3 am Ende des Tages zufrieden. Veranstalter, Teilnehmer und Besucher zeigten sich erfreut über eine weitere gelungene Veranstaltung der Boxabteilung des ESV Waren.

Vereinsintern möchten wir uns bei allen Helfern recht herzlich für ihre Einsatzbereitschaft bedanken.

Videos: Emil Timm | Fiete Röder | Niels Kariton | Oskar Timm | Jeremy Hantel