Blog

Am Finaltag der Box-Landesmeisterschaften MV in Bad Kleinen erkämpfen die ESV-Boxer sechs Titel. Damit wird der ESV Waren “Bester Verein in der U15 (m und w) bei den Landesmeisterschaften des BV MV 2011".

Bester Kämpfer des Tages wurde der Warener Superschwergewichtsboxer Jonas Kegel.

Für die ESV-Boxer war der Kampf im Superschwergewicht der Höhepunkt des Tages, denn der Titel in dieser Gewichtsklasse ist immer noch die Krönung. Für Waren stieg Jonas Kegel (1,73 m, 83 kg) in den Ring. Sein Gegenüber Ole Mörer aus Ludwigslust war 1,86 m groß und hatte ein Kampfgewicht von 103 kg. In einem mit Leidenschaft geführten Zweikampf gaben beide Boxer ihr Bestes. Das führte zur knappsten Tagesentscheidung. Die fünf amtierenden Punktrichter werteten 15:15 - also Gleichstand bei den Treffern. Um den Sieger zu ermitteln, mussten nun die Hilfspunkte herangezogen werden. Mit einem Hilfspunkt Vorsprung (35:34) konnte Jonas Kegel verdient die Superschwergewicht-Krone in die Müritzstadt holen.

Überzeugen konnte auch David Griesbach in der Gewichtsklasse bis 57 kg. Dabei war die 1. Runde vorerst nur durch den Siegeswillen geprägt. In den nächsten beiden Runden befolgte Griesbach dann die Taktik des Trainers und gewann eindeutig das Finale gegen den angriffslustigen H. Ghukasyan vom PSV Wismar. Die ESV-Boxerin Julia Stelter gewann überlegend durch RSC in der 3. Runde gegen Chantal Urbach (Allround Rostock). Der unglücklichste Verlierer an diesem Wochenende war Stefan Bülow. Krankheitsbedingt konnte er in der letzten Woche nicht trainieren und verlor zudem noch 1 kg Kampfgewicht. In der Gewichtsklasse bis 34 kg macht das eine Menge aus. Trotzdem stellte er sich dem Kampf gegen V. Peters, aus dem der Demminer dann als Sieger hervorging. Tröstende Worte für Bülow hatte Willi Ramin (Trainer des Schweriner Landesleistungszentrum), dem die boxerischen Leistungen des ESV-Boxers in der Vergangenheit schon mehrfach positiv aufgefallen sind. Am Ende dieser Landesmeisterschaften holen die ESV-Boxer 11x Gold, 4x Silber und 2x Bronze.

Videos: Konstantinos Polatidis | Stefan Bülow | David Griesbach | Julia Stelter