Blog

Vom 07. bis 10.11.2013 waren die ESV-Boxer zu Gast bei den Boxsportfreunden in Suwalki.

"Wir sind gerne in Suwalki. Hier ist alles vom Feinsten. Es fehlt uns an nichts." lobte Wolfgang Nicolovius die polnische Gastfreundschaft. Suwalki ist Partnerstadt von Waren (Müritz) und befindet sich (für die, die es bisher noch nicht wussten) im Nordosten Polens, unweit der Grenze zu Litauen. Nunmehr seit 2009 pflegen die Vereine beider Städte den europäischen Gemeinschaftsgedanken und tragen so zur Völkerverständigung bei. Die rund 1.000 dazwischen liegenden Kilometer sind dabei keine Hürde.

Die Boxveranstaltung fand am Freitagabend statt. Erstaunlich für uns als Gäste war die Zuschaueranzahl, die weit über das hinausging, was wir so kennen. Als erster ESV-Boxer stieg Theodoros Polatidis in den Ring. Angriffslustig und treffsicher agierend, war der Punktsieg für den Warener absolut verdient. Dann folgten Stefan Bülow, Wowa Djatschenko, Jonas Kegel und Mohammed Hosseini-Reza. Im Fazit erbrachten alle Vier solide Leistungen. Bülow und Kegel unterlagen zwar ihren Konkurrenten. Djatschenko und Hosseini-Reza konnten dafür ihre Kämpfe unentschieden gestalten. Anfang Dezember wird das Wettkampfprogramm der ESV-Boxer seine Fortsetzung finden. Beim Teterower Weihnachtsturnier sollen neben den Etablierten auch Newcomer ihre Bewährungsprobe bestehen.

Videos: Theodoros Polatidis | Stefan Bülow | Jonas Kegel